Im Höhenflug trotz Aschewolken

Dass ausgerechnet Aschewolken das Tempo unserer schnellen Zeit drosseln würden. Wer hätte es gedacht?

Die Besatzung der female enterprises nutzt die Zeit  zu Recherche und Brainstorming. Gemeinsames Ziel: der Businessplan.

Advertisements

female enterprises – Programmentwurf

Female enterprises versteht sich als Ausbildungsprogramm für Unternehmerinnen, das sich in drei Teile gliedert:

I Das Basis – Modul  liefert den Teilnehmerinnen Expertise und Tools zu steuerrechtlichen, rechtlichen, buchhalterischen Themen und Fragen aus den Bereichen Strategieplanung, Marketing, Vertrieb. Mit der Anmeldung werden in Vorgesprächen die Bedürfnisse der Teilnehmerinnen eruiert und nach Bedarf Themen und Expertinnen ausgewählt.

II Eine darauf aufbauende Modulreihe widmet sich  – wiederum nach Bedarf  – den Bereichen Wissensmanagement, Netzwerkmanagement, Kommunikation, von  Rhetorik bis WWW, Potenzialanalyse, Positionierung und Umsetzung.

III Kontinuierliche Erfolgsfeststellung soll garantieren, dass das Angebot tatsächlich bedarfsorientiert gestaltet ist. Die dazu erforderlichen Daten werden durch Begleitung, kontinuierliche Unterstützung, Bewertung und Überprüfung der Zeitziele –  jeweils bezogen auf die Unternehmerin  – gewonnen.

Vor Beginn der Ausbildung erfahren Interessierte in einer Veranstaltung die Einzelheiten des Programms und die Anforderungen: Bei der Anmeldung werden Ihre Bereitschaft zu Aktivität und Partizipation abgefragt. Denn ein Charakteristikum von female enterprises ist es, Vereinbarungen zu treffen,  Ziele zu formulieren und die Entwicklung kontinuierlich zu beobachten.

Ethik, die (fem.)

Aus dem Newsletter 2/09 des Innolab am Campus 02:

…Wenn zudem die Annahme stimmt, dass wir uns in einer Phase des Wertewandels befinden – weg vom rein zahlenorientierten Gewinndenken hin zum sozial verantwortlichen Handeln – so könnte man annehmen, dass das Zeitalter der Frauen gerade jetzt beginnen wollte.

Frauen scheinen z.B. die Zeitqualität gut zu spüren und wollen sie auch nützen. Laut einer „Kompetenzstudie“ der Mental- und Teamtrainer Kurt Riemer und Irene Kloimüller ist Ethik sogar fast eine reine weibliche Tugend. Umso mehr sind weibliche Unternehmer gefragt…

Intergalaktischer Brunch

Der Weltraum. Unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2010.

Dies sind die Abenteuer der female enterprises. Mit drei Frauen an Bord startet sie, um spannende Arbeitsbereiche, lebenswerte Wirtschaftsräume und neue Unternehmensmodelle zu erforschen, die noch nie ein Mensch gesehen hat.

Auf dem Weg zu Galaxien, die noch in weiter Ferne liegen, dockt die Besatzung der female enterprises in Graz an und lädt anlässlich des Frauentags und der Verleihung des WiR-Innovationspreises zu einem

intergalaktischen Brunch.

Dienstag, 9. März 2010, 10 – 13 Uhr,

Günderinnenzentrum Steiermark

Nikolaiplatz 4/3

8020 Graz

steirischer landespreis für female enterprises

Beste Stimmung an Bord der female enterprises! Das Pilotprojekt erhielt beim Wettbewerb WiR – „Wir in der Region“ den  steirischen Landespreis.

Gesucht waren innovative Modelle und Projekte zur  Stärkung der regionalen Wirtschaft.  Ein Projekt wie female enterprises, das Frauen mehr Raum zur Entwicklung der eigenen  Businesskompetenz verschaffen will,  zählt definitiv dazu, so das Urteil der Jury.

Andrea Grabher, Ute Schimanofsky und Nina Popp freuen sich über die positive Resonanz und den Austausch mit weiteren  Frauenprojekten, die sich an dem Wettbewerb beteiligt haben.

wir unternehmerinnen

Frauen sind mehr als unternehmungslustig. Sie entwickeln Ideen, engagieren sich selbständig in der Wirtschaft, bringen weibliche Erfahrung und Kompetenz ins Management und beweisen Ausdauer in nachhaltigen Prozessen. Um diese Potenziale erfolgreich wirtschaftlich zu nutzen, sind innovative Rahmenbedingungen notwendig.

Genau dort setzt female enterprises an.

Von Unternehmerinnen konzipiert, bietet das innovative Pilotprojekt Unternehmerinnen und Gründerinnen in den unterschiedlichsten Phasen ihrer Selbständigkeit nachhaltige Unterstützung.

Unser Ziel? Die Stärkung von weiblichen Unternehmungen, female Entrepreneurship, in der Region Graz/Graz Umgebung.

Das Besondere an der Idee von female enterprises?

  • Expertise, die von Unternehmerinnen kommt.
  • Netzwerke, die in der Praxis erprobt sind.
  • Innovation, die auf weiblicher Perspektive und Kompetenz beruht.
  • Finanzierung, die mit Maß und Nachhaltigkeit kalkuiert.